Wie viel kosten Brotbackautomaten?

"Wenn sie von einem Laden verkauft werden, ist es umsonst." Ich meine, es ist kostenlos, aber wenn sie im Supermarkt verkauft werden, kostet es ein bisschen mehr. Sehen Sie sich den Asa Schüssel Testbericht an.

Wie viel kostet es also, das gleiche Brot zu Hause zu backen? Es ist eigentlich nicht so viel, denn nicht jeder Laden in jedem Land verkauft die gleiche Brotsorte, und man muss die richtige Menge an Hefe bekommen, wenn man also das perfekte Brot haben will, muss man ein bisschen arbeiten. Aber wenn Sie nicht bis zum Supermarkt gehen wollen, dann ist das kein Problem. Hier ein paar Tipps, um den richtigen Brotautomaten zu finden: 1. Holen Sie sich die richtige Hefe: Das Mischen dauert je nach Rezept etwa eine Stunde. (Ich empfehle die Verwendung von 3,5% und 0,5% Hefe) 2. Achten Sie darauf, dass Sie einen schönen Qualitäts-Plastikbehälter verwenden: Meistens wird eine Plastikfolie gut funktionieren. (Ich empfehle Plastiktüten und -schachteln.) 3. Verwenden Sie keine Hefe aus dem Supermarkt und überprüfen Sie, ob es die richtige Art ist. Die Art der Hefe, die Sie kaufen, bestimmt, wie lange Sie zum Mischen brauchen. Die beste Hefe für Brotautomaten ist die Saccharomyces cerevisiae. Ich empfehle die Verwendung von 1,5% Gärungsmitteln. 4. Für ein optimales Ergebnis empfehle ich die Verwendung eines Holzrührgerätes mit einem Holzlöffel, um den Teig zu schlagen. Dadurch wird ein Absetzen des Mehls verhindert. 5. Seien Sie sich bewusst, dass Ihr Teig steif wird, wenn Sie eine Brotmaschine benutzen. Du kannst es nicht mit der Hand machen. Folglich ist es wohl stärker als Rammstein Tasse. Wenn Sie etwas Teig in einer Schachtel haben, können Sie ihn in eine Brotmaschine geben und einige Stunden ruhen lassen. Wenn Sie dann Brot backen wollen, ziehen Sie einfach den Teig heraus, lassen ihn ruhen und beginnen den Prozess. Selbst ist Brotbackautomaten Test einen Test wert. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sie nicht viel Gluten herausbekommen werden. Das Gluten wird nur langsam freigesetzt, wenn Sie den Teig aus der Maschine ziehen, ist das Gluten bereits freigesetzt, Sie sollten es also nicht wieder einfüllen.

Mein Brotautomat wird aus folgendem Teig hergestellt: Pizzateig: 20 % (70 Gramm / 3 Tassen) Weizenmehl / 100 Gramm Roggenmehl und 50 g aktive Hefe (50 ml / 1/4 Tasse). (Der Teig wird eine Zeit lang leicht klebrig sein, man muss ihn mit den Händen ausarbeiten). Der Teig ruht 15 bis 20 Minuten. Während dieser Zeit ist es notwendig, die Maschine mit einem Tuch abzudecken, damit sie nicht austrocknet.